Calau_Villa_Glucke_1

Jugendstilvilla „Glucke“ Poststraße 11 03205 Calau Die 1902 auf Initiative des Vaterländischen Frauenvereins erbaute Jugendstilvilla war Diakonissenheim der evangelischen Kirche mit Kindergarten und diente von 1950 bis 1995 als Kindergarten. Den Beinamen „Glucke“ erhielt die Villa wegen ihres Baustils. Das ganze Gebäude besitzt einen märchenhaften, romantischen Eindruck. Es sieht aus wie eine Glucke, die etwas beschützen will. Und das war ja auch die Funktion dieses Hauses. Heute steht das Gebäude unter Denkmalschutz und wird für eine physiotherapeutische Praxis genutzt.